04.12.2012 23:00 Alter: 6 yrs
Kategorie: Archiv, 2012

Der Preis ist heiß – Pricing in der Multichannel-Falle


Der Einheitspreis, vom Verbraucher erwartet, stellt für viele Multichannel-Anbieter eine große Herausforderung dar. Zu diesem Thema befragt, erklärt Jörg Bernhard: „Endkunden wollen im Ladengeschäft denselben Preis bezahlen, den Sie im Web-Shop dieses Händlers gesehen haben.“

Der Multichannel-Handel wächst und das Kundenverhalten wird komplexer. Ein typischer Multichannel-Käufer nutzt mindestens zwei, jeder vierte aber schon vier oder fünf Kanäle. Er ist seinem Händler zwar in der Regel treu, aber wechselt gerne zwischen Lagengeschäft, Web-Shop und Katalog. Der Trend zum Einheitspreis in allen Kanälen ist damit der Erwartungshaltung der Kunden geschuldet.

Mehr zu diesem Thema und internen Vergütungssystemen im Multichannel-Handel erfahren Sie in der Dezemberausgabe der Zeitschrift acquisa oder hier bei der Bernhard Unternehmensberatung.