18.09.2017 08:57 Alter: 2 yrs
Kategorie: 2017, Aktuell

Zweistelliger Umsatzzuwachs im Online-Handel


Die hundert größten E-Commerce-Händler in Deutschland haben im vergangenen Jahr mit physischen Gütern einen Umsatz von 27,4 Milliarden Euro erzielt. Verglichen mit dem Jahr 2015 (24,4 Milliarden Euro) bedeutet dies eine Umsatzsteigerung von gut zwölf Prozent. Das sind Ergebnisse der aktuellen Studie von EHI und Statista.„E-Commerce-Markt Deutschland 2017“ 

Ein großer Bekanntheitsgrad verschafft den TOP 3-Onlineshops einen besseren sowie breiteren Kundenzugang und macht sie zu einem attraktiven Partner für andere Händler. Daher agieren alle drei auch als Marktplatz bzw. Plattform. Die Top-3 der Online-Händler in Deutschland erzielen gemeinsam rund zwölf Milliarden Euro Umsatz. Amazon.de (8,1 Milliarden Euro), Otto.de (2,7) und Zalando.de (1,1) – das entspricht rund 44 Prozent des Gesamtumsatzes der Top-100.

Über 4,8 Milliarden Euro erwirtschaftet Otto mit mehr als zehn Shops in den Top-100. Die Media-Saturn Gruppe mit den Shops Mediamarkt.de, Saturn.de und Redcoon.de würden summiert mit einem Umsatz von 1,03 Milliarden Euro an vierter Stelle rangieren.

Diese Unternehmen sprechen mit ihren unterschiedlichen Shops die verschiedensten Zielgruppen an und erfüllen die individuellen Shopping-Bedürfnisse. Darüber hinaus  besetzen sie wichtige Nischenmärkte.

Die Studie „E-Commerce-Markt Deutschland 2017“, in der die tausend umsatzstärksten Onlineshops untersucht wurden, erscheint am 12. Oktober 2017.

Hier können Sie die Studie bestellen.